Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Vier internationale baden-württembergische Meister

Gleich vier 1., drei 2. und zwei 3. Plätze konnten die Kämpfer des BSV Freiburg bei den internationalen baden-württembergischen Meisterschaften der Schüler, Kadetten und Junioren in Ruit und Leonberg erkämpfen. An der mehrtägigen Veranstaltung (28.09 – 30.09 in der Sportschule Ruit und 06.10 in Leonberg) nahmen insgesamt 225 Sportler in 110 Kämpfen teil.

Den Anfang machte Raphael Kornmeier bei den Kadetten bis 70kg. Er bekam es im Finale mit Ficici Hüdai  zu tun. Selbstbewusst beherrschte er den Kampf über alle drei Runden und besiegte seinen Gegner klar mit 10:4 Treffern.

Butrind Kruezi, der das erste Mal bei einem Turnier antrat kämpfte in der Klasse der Kadetten bis 57 kg gegen Arweng Krasniqi. Er begann den Kampf vorsichtig und respektvoll konnte sich aber schnell steigern. Hierdurch zwang er seinen Gegner immer wieder zu unerlaubten Aktionen, die letztendlich zur Disqualifikation in der zweiten Runde führten.

In der Juniorenklasse bis 69kg kämpfte Amon Kornmeier gegen Nikolaj Samek. Amon kämpfte unkonzentriert und schaffte es nicht das Tempo in den entscheidenden Momenten zu steigern. Da er es mit einem guten Gegner zu tun hatte nutze dieser die Schwächen von Amon aus und entschied den Kampf mit 22:12 für sich.

David Kornmeier musste bei den Kadetten bis 66kg zunächst einen Vorkampf gegen Arthur Sauer bestreiten. Diesen Kampf konnte er eindeutig beherrschen und siegte mit 11:7 Treffern verdient. Beim Finalkampf in Leonberg gegen Cakaj Zenel konnte er aber leider nicht an die gute Leistung anknüpfen und verlor den Kampf knapp mit einem Punkt unterschied.

Als zweiter BSV-Teilnehmer ohne Turniererfahrung bestritt Ertac Yüce bei Kadetten bis 60kg seinen Vorkampf gegen Quendrim Bajraktari. Ertac zeigte einen mutigen und engagierten Kampf und gewann mit 3:1 Treffen. Im Finalkampf gegen Angelo Galasso konnte er seine Leistung aber leider nicht mehr voll abrufen, so dass er ebenfalls mit einem Punkt unterschied verlor.

Bei den Junioren bekam es Daniel Kornmeier in der Gewichtsklasse bis 64kg im Halbfinale mit Daniel Hofmann zu tun. Er boxte sehr konzentriert und konnte gegen seinen guten Gegner mit 12:9 Punkten gewinnen. Beim Finalkampf am 06.10 in Leonberg kämpfte er gegen Arthur Terre. Obwohl sich Daniel leicht am Arm verletzt hatte, könnte er durch einen engagierten Auftritt und intelligentes Boxen auch diesen Kampf für sich entscheiden.

Aron Kornmeier bekam gleich mit dem deutschen Meister Attanasios Kazakis zu tun. Er lies sich davon nicht beeindrucken und zeige viel Mut. Obwohl er den Kampf letztendlich mit 13:5 verlor, war sein Trainer mit der gezeigten Leistung zufrieden.

Ivan Drobny trat im Finale der Kadetten bis 48kg gegen Thomas Burkhardt an. In der ersten Runde kämpfte er zu respektvoll und verhalten konnte sich aber in der zweiten Runde deutlich steigern und seinen Gegner unter Druck setzen, so dass er den Kampf für sich entschied.

Im Halbweltergewicht (-64 kg) traf Patrick Trat auf Sergej Kemer. Leider war Patrick sehr nervös und kämpfte zu unüberlegt. Sein Gegner konnte dies ausnutzen und gewann den Kampf.

12. Oktober 2012