Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Vergleichskampf gegen Ukraine

Am 25.04 stiegen vier Freiburger Boxer in Knielingen in den Ring. Ertac Yüce und David Kornmeier bestritten dabei Ihre Kämpfe im Rahmen eines Vergleichskampfes gegen die Ukraine. Amon und Daniel Kornmeier kämpften deutsche Gegner.
Ertac Yüce machte aus Freiburger Sicht den Anfang. Er kämpfte gegen Ivan Kinderys aus der Ukraine, wobei er seinen Gegner über die volle Kampfdistanz dominierte. Immer wieder konnte er ihn am Seil oder in der Ringecke stellen und mit schnellen Kombinationen punkten. Erwartungsgemäß wurde der Kampf mit 3:0 Richterstimmen für Ertac gewertet.
Den nächsten Kampf bestritt David Kornmeier gegen Pavlo Yuskiv. David begann etwas übermotiviert und versuchte seinen Gegner direkt zu Beginn stark unter Druck zu setzten. Dies führte dazu, dass die erste Runde von beiden Seiten etwas unkontrolliert verlief. Im Laufe der zweiten Runde gelang es David aber seine Linie zu finden, so dass er den Kampf verdient mit 3:0 Richterstimmen gewann.
Daniel Kornmeier bekam es mit Hrach Movsisian aus Hessen zu tun. Daniel war erst am Morgen von einem einwöchigen Vorbereitungslehrgang für die deutsche Meisterschaft gekommen, die ihm viel Kraft und Kondition abverlangt hat. Trotzdem gelang es Daniel gegen den starken Druck seines Gegners zu bestehen und die erste Runde zu gewinnen. Danach machte sich allerdings der Lehrgang bemerkbar und Daniels Ausdauer lies nach. Er konnte seinem Gegner nur noch wenig entgegensetzten, so dass die Wertung mit 3.0 für den Hessen ausfiel.
Als letzter Freiburger Boxer trat Amon Kornmeier gegen Stefan Locher aus Knielingen in der Männerklasse an.  Amons Gegner begann den Kampf gleich mit starkem Druck und harten Treffern. Amon zeigte hingegen immer wieder gute Meidbewegungen und konnte hierdurch wirkungsvolle Konter setzten. Hierdurch entstand ein sehr ausgeglichener Kampf. Letztendlich hat die aggressivere Kampfweise und der Heimatbonus zu einer 2:1 Punktrichterwertung für den Gegner geführt.

9. Mai 2014