Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Süddeutsche Meisterschaft mit Überraschungen: Fünf Titelträger für Württemberg – Debakel für Baden

Friedrichshafen, den 05.10.08

Als einziger Teilnehmer aus Baden hat Sinan Bayrak (22, Karlsruher SC) mit seinem Sieg am Bodensee das Ticket für die nationalen Titelkämpfe in Straubing (22. bis 25. Oktober) gelöst. Titelverteidiger Bayrak bezwang in Friedrichshafen Württembergs starken Hasan Cakir mit 19:15 Punkten. In Straubing werden bislang neben Bayrak nur die vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) bereits für die DM gesetzten Kaderboxer Gottlieb Weiss (BAC Hockenheim) und der Bensheimer Dimitri Sorokin (KSC) die Farben Badens repräsentieren.

Im Schwergewicht unterlag Andreas Becker (BSV Freiburg) dem überragenden Titelverteidiger Johann Witt, dem württembergischen DM-Teilnehmer von 2007, mit 7:17 Punkten klar. Schon im Halbfinale scheiterten Badens Mittelgewichtler Alexander Posen (BC Singen) sowie der noch junge Andreas Rybke (Halbwelter, BW Lahr) an starken Bayern.

Besonders bitter und überraschend war die Niederlage von Alexander Miller (BW Lahr) im Finale des 69-Kilogramm-Limits. Laut Kranz habe der ansehnlich agierende Miller, Kadetten-Europameister von 2004 und zuletzt Erstligakämpfer des BC Olympia Rhein-Neckar, seinen kompakt boxenden württembergischen Gegner Alexander Wegel zu selten klar genug getroffen.

So blieb es – dank Bayrak – lediglich bei einem Titel für den ABVB. „Für Baden war es ein Debakel“, resümierte Werner Kranz, Präsident des Amateur-Box-Verbands Baden (ABVB) das schwache Abschneiden hinter dem stark auftrumpfenden Gastgeber Württemberg, der Titel erringen konnte.

(P. Jaschke/H. Jakob)

5. Oktober 2008