Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Erfolgreiche Baden Württembergische Meisterschaften 2014

Mit drei Gold (Daniel, David Kornmeier und Iljas Starke)  und zwei Silber-Medaillen (Ertac Yüce und Raphael Kornmeier) nahem die Freiburger Boxer an den Baden-Württembergischen Meisterschaften vom 21.03 – 23.03 in Ruit mit großem Erfolg teil.

Am Freitag machte David Kornmeier im Viertelfinale den Anfang. In einem sehr ausgeglichenen Kampf musste Daniel erst seinen Rhythmus finden. In der letzten Runde gelang es ihm dann die entscheidenden Akzente zu setzen und gewann so den Kampf mit 3:0 Punktrichterstimmen.

Als nächstes trag Raphael Kornmeier in den Ring. Ihm gelang es den Kampf von Anfang an zu dominieren. In der dritten Runde konnte es sich sogar noch einmal steigern und sein Gegner musste nach einem Niederschlag angezählt werden. Zum K.o. hat es nicht ganz gereicht, da der Schlussgong seinen Gegner rettete. An der Wertung mit 3:0 Kampfrichterstimmen gab es anschließend keine Zweifel.

Am Samstag gab Iljas Starke sein Kampfdebut. Souverän führte er den Kampf und setzte seinen Gegner stark unter Druck. Nachdem dieser in der ersten und zweiten Runde jeweils stehend angezählt wurde, machte Iljas in der dritten Runde den Sack zu und schickte seinen Gegner mit einer geraden Schlaghand auf die Bretter.

Ebenfalls am Samstag bestritt David Kornmeier das Halbfinale. In einem relativ ausgeglichenen Kampf konnte Daniel durch die härteren Treffer und die höhere Schlagfrequenz die Punktrichter von sich überzeugen. Diese werteten den Kampf mit 3:0.

Am Sonntag wurden die Finale bestritten.

Iljas Starke bekam es hierbei mit einem deutlich kleineren Gegner zu tun. Sehr überlegt kämpfte er den Kampf aus der Distanz heraus und konnte so klar dominieren. Die Wertung lautete 3:0 für Iljas.

Ertac Yüce bekam es in seinem Final mit Christian Foos zu tun. Christian Foos ist mehrfacher deutscher Meister und hat bereits bei einer Europameisterschaft teilgenommen. Dementsprechend wurde es ein sehr harter Kampf für Ertac, der bereits in der ersten Runde nach einem harten Treffer wieder starkes Nasenbluten bekam. Trotzdem streckte er nie auf und führte seinen Kampf sehr offensiv. Obwohl er den Kampf letztendlich mit 3:0 Kampfrichterstimmen verlor wurde Ertac aufgrund seiner hervorragenden Leistung trotzdem für die Süddeutsche Meisterschaft nominiert.

Raphael Kornmeier bestritt sein Finale gegen Leon Bauer. Auch hier entstand ein sehr ausgeglichener Kampf, den allerdings Leon Bauer zum Ende hin für sich entscheiden konnte. Trotzdem ist auch Raphael für die Süddeutsche Meisterschaft nominiert. Er konnte die Verantwortlichen mit seiner hervorragenden Technik überzeugen.

David Kornmeier konnte sich im Finale gegenüber seinen vorhergehenden Kämpfen deutlich steigern. Mit harten Treffern setzte er seinem Gegner immer wieder zu. Außerdem war er sehr beweglich und deutlich offensiver. Er gewann den Kampf mit 2:1 Punktricherstimmen.

Im letzten Finale aus Freiburger Sicht bekam es Daniel Kornmeier mit einem sehr mit einem sehr erfahrenen Gegner zu tun. Patrick Müller ist deutscher Meister und gehört zum festen Kader in Baden-Württemberg. Es entstand ein hart geführter sehr ausgeglichener Kampf, in dem Daniel die ersten beiden Runden knapp für sich entscheiden konnte. In der letzten Runde drehte Daniel auf und dominierte den Kampf deutlich, so dass er mit 2:1 Kampfrichterstimmen den Ring als Sieger verließ.

Insgesamt waren die betreuenden Trainer Vali Codreanu und Noemio Carapinha mit den Ergebnissen sehr zufrieden – konnten doch sieben von insgesamt neun Kämpfen gewonnen werden.

Ertac Yüce, Daniel, Raphael und David Kornmeier und Ertac Yüce können sich ab jetzt auf die Süddeutsche Meisterschaft vorbereiten..

Baden-Württembergische Meisterschaft 2014

25. März 2014