Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

BSV-Freiburg mit vier Baden-Württembergischen Meistern

Am 02.03.2013 fand das Finale der BW-Meisterschaft in Leonberg statt. Während Ertac Yüce bereits seit dem 24.02 als Baden-Württembergischer Meister feststand, hatten nun fünf weitere Boxer des BSV-Freiburg die Chance dies zu erreichen.
Den Anfang machte Butrint Kruezi, der gegen Nikolas Rados boxte. Gegen diesen hatte er bereits in den Vorkämpfen (22.02 – 24.02) verloren. Für das Finale hatte sich Butrint viel vorgenommen und begann wesentlich selbstbewusster. Es gelang Ihm sogar, sich kurzzeitig eine Führung zu erboxen. Leider musste er seinem hohen Tempo Tribut zollen und Nikolas Rados konnte im weiteren Kampfverlauf das Zepter übernehmen und seinen boxerischen Stil durchsetzten. Am Ende verlor Butrint mit 10:7 Treffern.
Als nächstes bekam es David Kornmeier mit Arthur Sauer aus Villingen-Schwenningen zu tun. David dominierte von Anfang an, landete viele harte Treffer und punktete konstant. Sein Gegner konnte bei diesem boxerischen Tempo nicht mithalten. So gewann David hoch verdient mit 17:3 Punkten.
Den dritten Kampf aus Sicht des BSV-Freiburg bestritt Raphael Kornmeier gegen Zenel Cakaj. Auch Raphael hatte sich viel für den Kampf vorgenommen, setzte sich hierbei aber selbst zu sehr unter Druck. Er fand nicht richtig in den Kampf und gab seinem Gegner so die Chance immer wieder zu punkten. In der letzten Runde warf Raphael noch einmal alles nach vorn – er wollte den Sieg unbedingt erzwingen. Leider reichte es nicht mehr ganz, so dass der Kampf knapp mit 12:9 für Zenel Cakaj gewertet wurde.
Im nächsten Kampf boxte Daniel Kornmeier gegen Ivan KIschenko aus Villingen-Schwenning. Daniel boxte wie immer sehr überlegt und selbstbewusst. Nach einer knappen ersten Runde(2:1), folgte Daniel den Anweisungen des Trainers, das Tempo zu steigern. Durch viele deutliche Treffer konnte er daraufhin die zweite Runde eindeutig für sich entscheiden (7:0) und zwang seinen Gegner schließlich zur Aufgabe.
Den letzten Auftritt der BSV Jungs hatte Amon Kornmeier gegen Daniel Hoffmann aus Bad Mergentheim. Die beiden Gegner zeigten einen sehr spannenden Kampf. In einem offenen Schlagabtausch kamen beide immer wieder zu harten Treffen. Amon gelang es trotz des anstürmenden Bad Mergentheimer immer den Überblick zu behalten und konnte den Kampf so mit 19:16 für sich entscheiden.
David, Daniel und Amon Kornmeier haben sich somit für die Deutsche Meisterschaft in Bad Blankenburg bzw. in Neckarsulm qualifiziert.

10. März 2013