Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Boxgala in Timisoara

Am 29. und 30. fand in Timișoara/Rumänien eine Boxgala statt bei der die BSV Freiburg mit sechs Kämpfern an den Start ging. Giorgio Nuhanovic (Kadetten, A -50kg), Daniel Busik (Junioren, C -60kg), Paul Stana, (Jugend B -60kg), Joanne Vedder, (C -57 & -60kg), Daniel Kornmeier (Elite, -75) und David Kornmeier (Männer -81kg).

Am Freitag bekam es Giorgio Nuhanovic mit Filip Mladenovic von Dinamo Pancevo, Serbien zu tun. Giorgio erwischte einen schlechten Tag – vermutlich war er ein wenig erschöpft von Anreise und verlor daher seinen ersten Kampf nach einem Jahr Pause knapp nach Punkten. Daniel Busik boxte anschließend stark gegen Flavius Gomoescu CSM Lugoj (Rumänien). Er bestimmte ganz klar Tempo und Gegner, verlor aber aufgrund des Heimvorteils nach Punkten. Paul Stana kämpfte gegen Elviton Krasniq (Slowenien). Aber auch er verlor knapp nach Punkten, obwohl er den Kampf über alle drei Runden bestimmte. Leider verletzte sich Paul am Knöchel, so dass er am Samstag auf einen weiteren Kampf verzichten musste. Joanne Vedder bekam es mit Andena Brancovici Novi Sad -57kg, der slowenischen Meisterin, zu tun. Joanne hatte nicht nur eine sehr starke Gegnerin, sondern boxte auch erstmals drei Runden á drei Minuten. Obwohl sie nicht gut in den Kampf kam, hielt sie dagegen und kämpfte beherzt bis zum Schluss. Die Niederlage nach Punkten konnte sie aber leider nicht verhindern. Den Abschluss für die BSV-Freiburg am Freitag bildete der Kampf von Daniel Kornmeier gegen Brajan Jovanovic Novi Sad  Slowenien. Daniel startete für David Kornmeier in der für ihn ungewohnten Gewichtsklasse -81kg. Trotz sechs Kilogramm Gewichtsunterschied lieferten sich die beiden den besten Kampf des Abends. Sie zeigten eine starke Leistung, die letztlich mit einer umstrittenen Punktniederlage für Daniel endete. Auch viele Zuschauer waren der Meinung, dass Daniel die besseren Wirkungstreffer setzten konnte. Nicht nur die Niederlage schmerzte. Durch einen Kopfstoß seines Gegners zog sich Daniel auch noch eine Verletzung am Auge zu, so dass er auf einen weiteren Kampf am Samstag verzichtete.

Am Samstag traf  Giorgio Nuhanovic im Ring auf Peter Kundakovic, Dinamo Pancevo, Serbien. Giorgio zeigte viel Willen und gab im Gegensatz zum Vortag richtig Gas. Er zeigte sein ganzes Können und zwang seinen Gegner immer wieder zum Wegducken und Klammern, so dass er verdient mit 2:1 Punkten den ersten Sieg für die BSV erringen konnte. Daniel Busik startete in der ersten Runde sehr stark gegen Fernando Doda CSM Timișoara (Rumänien). Er kämpfte sehr mutig und mit viel Willen. Leider ließ im Verlauf des Kampfes seine Deckung nach und sein Gegner konnte mit einem gezielten Aufwärtshaken zur Nase den Kampf vorzeitig beenden. Joanne Vedder bekam es mit Andreea Szucs -60kg CS Banatul Timisoara (Rumänien) zu tun. Ihre Gegnerin hatte viel Kampferfahrung im Kickboxen, Joanne tat sich in der ersten Runde wieder schwer, steigerte sich dann aber deutlich in der zweiten und dritten Runde, die sie eigentlich für sich entscheiden konnte. Es genügte leider nicht den Heimvorteil wett zu machen, so dass sie knapp nach Punkten verlor. Sein Debüt in der Männerklasse gab David Kornmeier (-75kg) dann im letzten Kampf aus BSV-Sicht gegen Samuel Cânța CSM Timisoara. Man merkte David seine zweijährige Kampfpause an. Sein Gegner war sehr dominant und obwohl David beherzt kämpfte und eine gute Leistung zeigte, gewann Samuel den Kampf verdient nach Punkten.Der Trainer Vali Codreanu sah alles in allem eine gute Leistung aller Athleten, die die Kämpfe als gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Meisterschaften nutzen konnten.
Ein großer Dank gilt Remus Stana, der die Kosten für den Aufenthalt und die Reise nach Rumänien übernahm und den Athleten der BSV Freiburg ein tolles Wochenende bescherte.

1. Oktober 2017