Box-Sport-Vereinigung Freiburg e.V.

Linie

Box Gala der BSV Freiburg

Am 09.12. fand in Freiburg-Waltershofen die BoxGala des BSV Freiburg statt. Anlass war das 45 jährige Bestehen der BSV Freiburg. Den ca. 250 boxinteressierten Zuschauern wurden an diesem Abend neun Kämpfe von Manager-, Fitness- und Amateurboxern, geboten.
Den ersten Kampf des Abends bestritt der Freiburger Fitnessboxer Moritz Pohlmann gegen Felix Mescoli. Beide lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf, in dem Moritz immer wieder die klareren Treffer setzten konnte. Auch wenn Felix im Verlauf versuchte immer mehr Druck aufzubauen konnte Moritz immer wieder gelungene Kombinationen anbringen, so dass er den Kampf verdienst nach Punkten gewann.
Im zweiten Kampf bekam es Joanne Vedder mit Sarah Häusler aus Mannheim zu tun. Die ersten beiden Runden waren recht ausgeglichen, wobei Sarah mehr schlug, Joanne aber die klareren Treffer setzte. In der dritten Runde gelang es Sarah mehr Druck zu machen und Joanne konnte nicht mehr so viele Treffer setzten, so dass der Sieg nach Punkten an Sarah ging.
Als nächstes stieg Paul Stana für die BSV Freiburg gegen den Franzosen Gagik Kotikyan in den Ring. Paul war sehr aktiv und zeigte mehr Biss, so dass er zum Schluss die Nase auf den Punktzetteln der Wertungsrichter vorne hatte.
Der Freiburger Managerboxer  Jürgen Escher bestritt den vierten Kampf des Abends gegen Markus Burger vom Fight Club Freiburg. Markus war etwas größer und konnte seine Länge im Kampfverlauf gut einsetzten. Jürgen setzte wiederum immer wieder Akzente im Infight, so dass insgesamt ein ausgeglichener Kampf entstand. Dieser Kampf fand als Sparringskampf ohne Wertung statt.
Den letzten Kampf vor der Pause bestritt für die BSV Freiburg Andrej Holiartoc  gegen Adem Kartal.
Andrej fand gut in den Kampf und zwang seinem Gegner weite Wege entlang des Ringseils auf. Allerdings konnte Adem über den gesamten Kampfverlauf die deutlicheren Treffer anbringen, so dass er auch den Kampf nach Punkten gewann.
Nach der Pause trat Ruth Meyer gegen Celina Dernjac an. Celina war wesentlich größer als Ruth und konnte diese Länge auch gut im Kampf einsetzen. Ruth zeigte viel Biss und setzte immer wieder Akzente im Nahkampf. Leider reichte dies nicht, um den Sieg zu erringen.
Mit Dominik Briggl stieg der nächste Freiburger Fitnessboxer gegen Jörn Masuch in den Ring. In der ersten Runde begannen beide verhalten, wobei Dominik mit seiner guten Führhand Jörn immer wieder treffen konnte. In der zweiten und dritten Runde nahm Jörn Fahrt auf und setzte Dominik immer wieder unter Druck. Dominik ließ sich aber nicht beirren und nutzte seinen Reichweitenvorteil geschickt aus. Dieser Kampf wurde wieder als Sparringskampf ohne offizielle Wertung durchgeführt.
Im vorletzten Kampf standen sich Makhmoud Rechiev und Leonardo Stefano Lopez gegenüber. Beide haben schon sehr viel Kampferfahrung und es entwickelte sich ein hochklassiger und packender Fight, den Makhmoud letztendlich nach Punkten für sich entscheiden konnte.
Den letzten Kampf bestritt David Kornmeier gegen Timo Hinze. Die erste Runde war sehr ausgeglichen. Im weiteren Kampfverlauf musste David dem hohen Tempo allerdings Tribut zollen. Er ließ zwar immer wieder sein boxerisches Können aufblitzen. Insgesamt ging der Sieg nach Punkten für Timo allerdings in Ordnung.
Insgesamt waren die Organisatoren mit dem Verlauf des Abends sehr zufrieden. An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an alle Beteiligten, Sponsoren und Helfer, die diesen Abend erst ermöglich haben.

Moritz freut sich über seinen Punktsieg

Trainer Viktor gibt Joanne in der Rundenpause neue Anweisungen

Paul Stana siegt nach Punkten.

10. Dezember 2017